Mehr Spenden als Platz im Lkw

Sammelaktion für die Flüchtlinge aus der Ukraine im Rettungszentrum war ein voller Erfolg

Osterhofen. Es ist bereits dunkel, als der zweite Lkw hinter dem Rettungszentrum Osterhofen einrollt, um die Spenden für die Ukraine abzuholen. Der erste Laster hatte für die Menge nicht ausgereicht und so organisierte Erika Szkunc auf die Schnelle einen weiteren Transporter, um die Spenden zu den Flüchtlingen zu bringen.

Weiterlesen: Mehr Spenden als Platz im Lkw

Osterhofen packt die Kartons voll

Hilfsaktion für die Ukraine startete gestern – Milchpulver, Hygieneartikel und Windeln dringend benötigt

Es ist kurz vor 15 Uhr, noch vor dem offiziellen Start der Spendenaktion für die Ukraine, und schon fährt am Mittwoch ein Auto nach dem anderen auf dem Platz hinter dem Rettungszentrum Osterhofen vor. Die Autos parken vor einer Reihe von Paletten mit Umzugskartons. Schilder markieren die Sortierung der Sachspenden: Lebensmittel, Hygieneartikel, Arzneimittel. Die Aktion funktioniert wie die Anlieferung am Recyclinghof.

Behutsam öffnet eine Frau den Kofferraum ihres Autos. Dieser ist wie vi

Weiterlesen: Osterhofen packt die Kartons voll

Frohes und gesundes neues Jahr

Im diesjährigen Sommer waren einige unserer Kameradinnen und Kameraden im Katastropheneinsatz im Ahrtal im Einsatz (wir berichteten bereits). Für viele Menschen dort beginnt der Start ins neue Jahr nicht in einem warmen, geborgenen und schön eingerichteten Zuhause. Viele haben liebe Menschen in den Fluten verloren. Wir möchten den heutigen Post dazu nutzen, dass die Geschädigten im Ahrtal auch im neuen Jahr nicht vergessen werden. Es wird immer noch jede helfende Hand benötigt, um die gewaltigen Schäden nach der Flutkatastrophe bewältigen und die Häuser wieder aufbauen zu können.

Wir wünschen Frohe Weihnachten

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Osterhofen wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern sowie allen Kameradinnen und Kameraden mit deren Familien frohe und besinnliche Weihnachten!
Einen kleinen Weihnachtsgruß schicken wir in Form unseres heuer erhaltenen WLF mit dem AB Notstrom, auf unserem wunderbar beleuchteten Stadtplatz.
Auch über die Feiertage sind wir natürlich rund um die Uhr einsatzbereit!

Tag des Ehrenamtes

Neben dem 2. Adventssonntag ist heute auch der Internationale Tag des Ehrenamtes. Dieser Gedenk- und Aktionstag findet jedes Jahr am 05.12. zur Anerkennung und Förderung ehrenamtlichen Engagements statt.

Das Bild unseres HLF 10 entstand diesen Sommer in Ahrweiler. Dort waren wir mit vielen anderen Einsatzkräften vor Ort, um nach der großen Flutkatastrophe im Ahrtal zu helfen. In diesem Jahr kann das Wort „Ehrenamt“ wohl nicht besser verdeutlicht werden, als durch den Einsatz unzähliger Freiwilliger im Ahrtal. Egal, ob aus Hilfsorganisationen wie Feuerwehren oder Rettungsdiensten, oder aber einfach nur Privatpersonen, die nach der Katastrophe den Geschädigten ihre Hilfe angeboten haben und ihre Hilfe auch immer noch anbieten.

Die Freiwillige Feuerwehr Stadt Osterhofen möchte sich heute am Internationalen Tag des Ehrenamts bei ihren Kameradinnen und Kameraden für deren unermüdlichen Einsatz in der Feuerwehr bedanken.

Großübung

Am 25. September 2021 haben die Feuerwehren Osterhofen und Arbing gemeinsam mit dem BRK Osterhofen, Wasserwacht Osterhofen und mit dem privaten Rettungsdienst Stadler eine Großübung am Hackerweiher in Arbing abgehalten.
 
Die Übung wurde von Michael Lemberger ausgearbeitet und zusammen mit Sebastian Ortner umgesetzt. Die Einsatzkräfte erwartete um 19:30 Uhr ein Funkabruf, in dem es hieß, dass ein Pkw-Überschlag mit zwei eingeklemmten Personen und zwei weiteren Vermissten im Bereich der Hackerweiher stattgefunden haben soll. Hierzu rückte unser gesamter Löschzug aus.
 
Die vier Beteiligten wurden von Mitgliedern des BRK und der Wasserwacht gemimt.
 
Gegen 21 Uhr konnte der "Einsatz" beendet werden und es wartete im Rettungszentrum Verpflegung und Getränke auf die über 60 Freiwilligen, natürlich unter Einhaltung der Hygieneregeln.
 
Unser Dank gilt auch an Erwin und Marco Kaupa, die mit ihrer Drohne den Übungsablauf aus der Luft für uns festgehalten haben.

Lehrmaterial um Brandauto erweitert

Am Donnerstag, den 23. September 2021 wurde uns die Pkw-Brandstelle in Form eines 3er GT der Marke BMW offiziell übergeben. 
 
Dabei handelte es sich um ein Azubi-Projekt des BMW-Werks in Dingolfing. 
Die Idee für ein solches Fahrzeug entstand bei einem Besuch in der Feuerwehrschule Würzburg durch unseren Stadtkommandanten Manfred Ziegler. Kreisbrandmeister Konrad Seis brachte diese Idee schließlich bis nach Dingolfing ins BMW-Werk, woraufhin ein Azubi-Projekt entstand (Azubis unterstützen Ehrenamt). 
 
Die Brandstelle selbst wurde zum Teil von der Versicherungskammer Bayern gesponsert. Die in Niederbayern einzigartige Pkw-Brandstelle soll der Ausbildung von Atemschutzträgern bei Pkw-Bränden dienen.

Weiterlesen: Lehrmaterial um Brandauto erweitert

Zurück aus Ahrweiler

Am 29.07. machten sich die ersten Kameraden der Feuerwehr Stadt Osterhofen mit dem Hilfskontingent „Ölwehr“ des Landkreises Deggendorf auf den Weg nach Ahrweiler in Rheinland-Pfalz, um bei den Aufräumarbeiten nach der Flutkatastrophe im Ahrtal zu helfen.
 
Nach insgesamt fünf Wechseln konnten wir am 15.08., also ungefähr 3 Wochen später, die letzten Kameraden wieder gesund in der Heimat empfangen. Zuerst wurden die Kameraden an der Ackerloh in Deggendorf und dann am Rettungszentrum in Osterhofen lautstark begrüßt. Insgesamt waren 18 unserer Kameraden im Einsatz, was circa 3.800 Einsatzstunden bedeuten dürfte.
 

Weiterlesen: Zurück aus Ahrweiler

Heimkehr mit schrecklichen Bildern im Kopf

Nach 18 Tagen sind die Feuerwehren aus dem Landkreis vom Hilfseinsatz nach der Hochwasserkatastrophe in Ahrweiler zurück

Osterhofen. Mit apokalyptischen Bildern der Zerstörung im Kopf ist am Sonntagabend die Besatzung des Löschgruppenfahrzeugs der Feuerwehr Osterhofen mit den anderen Wehren aus dem Landkreis Deggendorf vom Hilfseinsatz nach der Hochwasserkatastrophe in Ahrweiler in Nordrhein-Westfalen zurückgekehrt. Am Montag war im Rettungszentrum erst einmal die Reinigung aller Gerätschaften angesagt.

Die Helfer aus dem Landkreis Deggendorf waren unter dem Kommando von Kreisbrandinspektor Erwin Wurzer im Kontingenteinsatz des Bezirks Niederbayern gemeinsam mit Feuerwehren aus den Landkreisen Kelheim, Rottal-Inn, Straubing/Bogen und Passau (inkl. Stadt) eingeteilt. Jeweils 74 Frauen und Männer aus dem Kontingent Niederbayern waren seit 29. Juli gleichzeitig im Einsatz. Alle drei bis fünf Tage wurde mit Mannschaftsfahrzeugen das Personal gewechselt. Insgesamt leisteten die 20 Kameraden der FF Osterhofen 3855 Einsatzstunden in den 18 Tagen bis 15. August. Unterstützt wurden sie von THW, Bundeswehr und Spezialeinheiten.

Weiterlesen: Heimkehr mit schrecklichen Bildern im Kopf

Freiwillige Feuerwehr Osterhofen e.V.

Alfred-Sell-Straße 12
94486 Osterhofen